Du bist kein Produkt! Ello – das Social Network der Zukunft?

Du bist kein Produkt! Ello – das Social Network der Zukunft?

Ello, das Social Network der Zukunft? Große Worte und an ein „Wenn“ und „Aber“ gebunden. Die Macher werben mit einem „Du bist kein Produkt!“


Ello, das Social Network der Zukunft

Ello verspricht etwas Großes zu werden. Ein neues soziales Netzwerk erblickt das Licht der Welt und auch du kannst dabei sein. Wie? Das verrate ich dir am Ende des Beitrags 😉

Was ist Ello?

Ello ist ein neues soziales Netzwerk, dass von sieben Entwicklern gestartet und ursprünglich zur Eigennutzung gedacht war. Letztes Jahr wurde Ello hauptsächlich von den Entwicklern und deren Freunden genutzt, die alle auf eins keine Lust hatten: Werbung. In einem Interview mit Vice sagte Paul Budnitz, Mitbegründer von Ello:

We were fed up with other social networks —exhausted and generally pissed off by ads, clutter, and feeling manipulated and deceived by companies that clearly don’t have our interests at heart.

Grob ins Deutsche übersetzt:
Mit den anderen sozialen Netzwerken waren wir fertig: Müde und generell stinksauer von/auf Werbung, das Durcheinander und das Gefühl, von Firmen manipuliert und betrogen zu werden, denen ganz eindeutig nicht unsere Interessen am Herzen liegen.

Ello hat sich zu einem Geheimtipp entwickelt, trotz (oder gerade deswegen?) dass sich das Netzwerk noch in einer Art Beta-Status befindet und man es derzeit nur auf Einladung eines Nutzers betreten kann. Es ist noch nicht klar kommuniziert, ob Ello jemals aus dem „Invite only“-Status herauswachsen oder ob es ein Feature bleiben wird. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Florian Blaschke, der mir den Zugang zu Ello und damit erste Eindrücke ermöglicht hat.

In einem nüchternen Schwarz und Weiß gehalten und mit nur wenigen verfügbaren Funktionen ausgestattet läuft Ello derzeit noch auf Sparflamme. Es ist derzeit möglich, Status-Updates zu veröffentlichen, diesen Bilder und Links hinzuzufügen, Text fett oder kursiv darzustellen, Personen in Beiträgen zu taggen (z.B. @icke) oder auch ein eigenes Bild mit dem Logo von Ello zu verzieren. Das lädt natürlich zu netten Spielereien ein:

Interessant ist auch die sogenannte Omnibar. Mit der Omnibar erstellst du deinen Beitrag in einem „What you see is what you get„-Editor. Derzeit kannst du wie oben beschrieben deine Texte fett oder kursiv markieren oder auch durchstreichen. Und du kannst Listen erstellen. Für das fett und kursiv markieren hast du direkte Buttons, um den Text durchzustreichen oder eine Liste zu erstellen gibt es Short-Codes. Eine Übersicht der Short-Codes:

Shortcodes für Ello

*Dieser Text ist kursiv.* Dieser Text ist kursiv.
**Dieser Text ist fett markiert.** Dieser Text ist fett markiert.
~~Dieser Text ist durchgestrichen.~~ Dieser Text ist durchgestrichen.
*Das ist der erste Stichpunkt.
*Das ist der zweite Stichpunkt.
*Das ist der dritte Stichpunkt.
  • Das ist der erste Stichpunkt.
  • Das ist der zweite Stichpunkt.
  • Das ist der dritte Stichpunkt.
1.Aufzählungszeichen
2.Aufzählungszeichen
3.Aufzählungszeichen
    1.Aufzählungszeichen
    2.Aufzählungszeichen
    3.Aufzählungszeichen
[Das ist ein Link zu Ello.](https://www.ello.co) Das ist ein Link zu Ello.

 

Vieles ist noch in der Entwicklung. Wichtige Features wie eine Kommentarfunktion auf Beiträge, ein Punkt für Benachrichtigungen, Reposts oder auch die Möglichkeit anderen zu zeigen, dass man einen Beitrag besonders mag (Love-Funktion) werden noch kommen. Die komplette Feature-Liste ist hier aufgeführt.

Werbung auf Ello? Nein, danke!

In ihrem Manifest und ihrer FAQ teilen die Entwickler mit, dass sie auf Werbung verzichten werden. Die technische Struktur von Ello sei laut den Entwicklern darauf nicht ausgerichtet.

Your social network is owned by advertisers.

Every post you share, every friend you make and every link you follow is tracked, recorded and converted into data. Advertisers buy your data so they can show you more ads. You are the product that’s bought and sold.
We believe there is a better way. We believe in audacity. We believe in beauty, simplicity and transparency. We believe that the people who make things and the people who use them should be in partnership.
We believe a social network can be a tool for empowerment. Not a tool to deceive, coerce and manipulate — but a place to connect, create and celebrate life.

You are not a product.

Grob ins Deutsche übersetzt:
Dein soziales Netzwerk wird von der Werbeindustrie dominiert.

Jeder Post, jeder Kontakt, jeder Link wird registriert, für immer und ewig gespeichert und ausgiebig ausgewertet. Werbetreibende kaufen deine Daten, sodass sie dir mehr Werbung zeigen können. Du bist das Produkt, dass gekauft und verkauft wird.
Wir glauben, dass es einen besseren Weg gibt. Wir glauben an Mut. Wir glauben an Schönheit, Einfachheit und Transparenz. Wir glauben, dass die Leute, die Sachen erstellen und die Leute, die sie nutzen, in einer Partnerschaft sein sollten.
Wir glauben, dass ein soziales Netzwerk ein Werkzeug zur Mitbestimmung sein kann und nicht ein Werkzeug ist, um die Leute zu hintergehen, manipulieren oder gar zu nötigen. Es ist ein Ort um sich miteinander zu verbinden, zu erschaffen und das Leben zu genießen.

Du bist kein Produkt.

Das Manifest wurde ursprünglich von Paul Budnitz und dem Team von Berger und Föhr, einer Designagentur, erstellt. Hinzugekommen ist inzwischen noch das Team von Mode Set, einem kreativen Entwicklerteam spezialisiert auf Web- und Mobile-App-Entwicklungen.

Die Begründer des Ello-Manifests

In der FAQ heißt es weiterhin, dass Ello nie deine Daten verkaufen oder auch Werbung schalten wird. Auch die Politik der „einfachen Account-Löschung“ wird hier erwähnt und der Button dafür ist auch in den Einstellungen sehr präsent untergebracht.

Und hier das „Wenn“ und das „Aber“

Auch die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter oder auch Tumblr wurden ohne Werbung gestartet. Erst später, als die Netzwerke und die Firmen wuchsen, wurde das geändert.

Das auch zukünftig auf Werbung verzichtet werden soll, kann etwas Besonderes sein und damit Leute anziehen. Denn das ist es, was Ello von anderen sozialen Netzwerken wie Facebook & Twitter unterscheiden würde. Und nur wenn die Macher von Ello auch wirklich daran festhalten, hat Ello meiner Meinung nach eine Chance, groß zu werden. Richtig groß.

Ello ist nicht das einzige neue soziale Netzwerkauf dem Markt, dass auf Datenschutz und Privatsphäre setzt. Auch andere Netzwerke, in anderer Machart, werden gebildet. Bisher hat aber kein anderes Netzwerk die Vormachtstellung von Facebook, Twitter oder auch einem Tumblr angreifen können.

Es wird interessant zu sehen sein, ob Ello bei seiner Politik „Keine Werbung!“ bleiben oder bei der ersten Gelegenheit die Einstellung ändern wird. Die derzeitige „Pro-Privatsphäre“- und „Hände weg von meinen Daten“-Einstellung könnte der richtige Stil für ein Social Network wie Ello sein, als eine echte Alternative zu den Giganten im Silicon Valley in Erscheinung zu treten. Im Grunde jedoch sind alle Social Media Firmen wie Leute, die auf einem Konzert in/über einer Menschenmenge surfen: Sie sind nur so mächtig wie die Anzahl an Händen, die sie oben halten.

 

Du willst dabei sein und einen Blick auf Ello werfen?

Kein Problem. Jeder registrierte Nutzer hat die Möglichkeit, eine begrenzte Anzahl anderer Nutzer einzuladen. Dementsprechend kommentiere einfach hier unter dem Beitrag und ich lasse dir eine Einladung zukommen.

István ist seit 2007 in den Bereichen Community und Social Media Management unterwegs und berät Unternehmen rund um den strategischen, konzeptionellen und nachhaltigen Einsatz digitaler Kommunikation in sozialen Netzwerken. Zusätzlich betreut er diverse Social Media Auftritte und Kampagnen. Bei Fragen und Anregungen vernetze dich mit István. Twitter | Facebook | LinkedIn | Xing

16 Kommentare

  1. Max 2 Jahren vor

    Schöner Artikel! Würde mich über eine Einladung freuen.

    • István 2 Jahren vor

      Hallo Max,

      ich habe dir eine Einladung zukommen lassen. Viel Spaß!

      Viele Grüße,
      István

  2. Larissa 3 Jahren vor

    Ich würde auch gerne ein Teil von Ello sein, das klingt alles so spannend! Würde mich freuen, wenn du mir eine Einladung schickst!

    • István 3 Jahren vor

      Hi Larissa,

      ich habe dir eine Einladung zukommen lassen. Viel Spaß auf Ello 🙂

      István

  3. Gabi 3 Jahren vor

    Danke für die Einladung. Was sich andern soll? Ich möchte Leistungen, die ich z.B. bei facebook erhalte, nicht mit meinen Daten bezahlen. Für das Bezahlen hat sich seit vielen Jahrtausenden Geld bewährt. Mal sehen, wie sich ello entwickelt.

    • István 3 Jahren vor

      Nun, vielleicht ist das die Weiterentwicklung des Handels (Waren -> Münzgeld -> Papiergeld -> virtuelles Geld -> persönliche Daten -> ?), wer weiß 🙂

      Nun aber viel Spaß bei Ello!

      István

  4. Björn 3 Jahren vor

    Schöner Artikel über ello – hört sich auf jeden Fall sehe vielversprechend an!

    Ich würde es gerne mal ausprobieren…

    • István 3 Jahren vor

      Hi Björn,

      du findest eine Einladung in deinem Posteingang. Viel Spaß beim Ausprobieren von Ello!

      István

  5. T'om 3 Jahren vor

    Hallo Istvan, wirklich ein interessanter Ansatz. Angeblich wächst das Netzwerk aktuell um mehrer Tausend Mitglieder. Da stellt sich die Frage, wer zumindest die Server- und Traffickosten übernimmt. Würde mich freuen, wenn Du mir auch einer Einladung zukommen lassen könntest. Viele Grüße, Tom

    • István 3 Jahren vor

      Hi T’om,

      laut Betabeat waren es 4.000 Anfragen pro Stunde – bis es vor einigen Tagen auf 27.000 Anfragen pro Stunde explodiert ist. Server und Traffic-Kosten werden wohl erst einmal durch eine Kapitalspritze gedeckt und laut Aussage von Paul Budnitz sind die Kosten wohl gering…

      (…) Mr. Budnitz is truly unfazed, and he says so far their costs are pretty low.
      “You’d be surprised how little data costs nowadays,” he said.

      Viel Spaß auf Ello!

      István

  6. Plüschy 3 Jahren vor

    Habe interesse mir das mal an zu sehen und rein zu schnuppern. Es klingt sehr interessant. Würde mich über eine Einladung freuen.

    • István 3 Jahren vor

      Hallo Plüschy,

      ich habe dir eine Einladung zukommen lassen. Viel Spaß beim Schnuppern 🙂

      István

    • Gabi 3 Jahren vor

      Es wird Zeit, dass sich in diesem Bereich etwas ändert. Ich würde es gerne ausprobieren.

      • István 3 Jahren vor

        Hi Gabi,

        was genau soll sich denn ändern? Viel Spaß bei Ello! 🙂

        Vg,
        István

  7. Jörn 3 Jahren vor

    Interessanter Artikel, falls noch verfügbar, würde ich mich über eine Einladung freuen.

    • István 3 Jahren vor

      Hallo Jörn,

      vielen Dank! Ich habe dir eine Einladung zukommen lassen. Viel Spaß bei Ello! 🙂

      István

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please Do the Math      
 

Style Switcher

Layout options
Header options
Accent Color Examples
Background Examples (boxed-only)
View all options →