Facebook: Wie du Facebook für dein Business nutzt

Facebook: Wie du Facebook für dein Business nutzt
Wie du Facebook für dein Business nutzt

In dieser Serie lernst du Schritt für Schritt, wie du Facebook als Seitenbetreiber nutzt. Dazu werde ich einfach zu verstehende Schritt-für-Schritt-Anleitungen beschreiben, die du sofort anwenden kannst. In diesem Beitrag lernst du, wie du Facebook für dein Business nutzen kannst.
Für die komplette Liste der Artikelseite „Facebook-Basics für Seitenbetreiber“ scrolle bis zum Ende des Posts!


Nutze Facebook als Business

Dieser Beitrag ist Teil der Artikelserie „Facebook-Basics für Seitenbetreiber„. In diesem Post schauen wir uns an, wie du Facebook für dein Business nutzen kannst. Es ist essentiell, dass du Facebook auch als Business und nicht nur für deinen privaten Account nutzt. Das kann dir später einiges an Kopfschmerzen und Pannen ersparen, wenn zum Beispiel Nutzer dich statt deine Business-Seite anschreiben!

Zwei einfache Schritte, um deine Facebook-Seite als Business und nicht als privater Nutzer zu verwenden

1. Klicke auf den Pfeil am oberen rechten Rand deiner Seite.
2. Eine Drop-Down-Liste wird erscheinen und du solltest hier deine Business-Seite auswählen können. Sobald du die Seite ausgewählt hast, kannst du auf der Seite, auf der du dich gerade aufhältst, mit deiner Business-Seite posten, liken oder auch Sachen teilen.

Wie du Facebook für dein Business nutzt

Wähle hier deine Seite aus, um Facebook als dein Business zu nutzen

Warum ist das so wichtig? Wenn du die Größe deines Publikums steigern möchtest, dann geht es in erster Linie um Beziehungen. Du kannst hier als dein Business Posts von anderen Seiten und Nutzern auf diesen Seiten liken, sie kommentieren oder auch teilen. Auch Posts, die von privaten Nutzern erstellt wurden, kannst du als dein Business teilen. Suche nach Seiten, die dein Business ergänzen können und die ein Publikum haben, von dem du möchtest, dass es auch auf deiner Seite mit dir interagiert.

Wenn du an diese Sache ein wenig strategisch herangehst, dann wirst du sehen, wie sich eine Beziehung mit den anderen Seiten oder auch deren Publikum aufbaut und vielleicht helfen sie dir auch, deine Seite durch Interaktionen mit dir wachsen zu lassen. Social Media braucht Zeit und eine Strategie, um für ein Business nützlich werden zu können. Du solltest hier also keine Erfolge über Nacht erwarten.

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann her damit! 🙂

Die komplette Liste der Artikelserie „Facebook-Basics für Seitenbetreiber„:

1. Nutze Facebook als dein Business
2. Like mit deiner Business-Seite eine andere Facebook-Seite
3. Eine andere Facebook-Seite in eigenen Posts erwähnen (taggen)
4. Ein Bild oder einen Link zu einem Facebook-Post hinzufügen
5. Füge deinen Facebook-Posts Hashtags hinzu

István ist seit 2007 in den Bereichen Community und Social Media Management unterwegs und berät Unternehmen rund um den strategischen, konzeptionellen und nachhaltigen Einsatz digitaler Kommunikation in sozialen Netzwerken. Zusätzlich betreut er diverse Social Media Auftritte und Kampagnen. Bei Fragen und Anregungen vernetze dich mit István. Twitter | Facebook | LinkedIn | Xing

2 Kommentare

  1. Claudia 2 Jahren vor

    Es gibt ja 6 verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl – macht es einen Unterschied unter welcher der Gruppen man seine Unternehmensseite eröffnet? Für das bundesweite Angebot der Reproduktion für Ölgemälde gibt es keine direkte Auswahl (wie zB. Kunst). Durch schwerpunktmäßigen Vertrieb über das Internet würde ein Eintrag im Bereich „Lokales Unternehmen“ ebensowenig passen wie alle anderen Bereiche ausser „Unternehmen, Organisation oder Institution“. Unter diesem Punkt gibt es im Auswahlmenü aber keinen Punkt „Kunst“.
    Ich denke, diese Problematik werden mehr Unternehmen haben, die eine Nische bedienen … .

    • István 2 Jahren vor

      Hallo Claudia,

      das ist stark davon abhängig, wie du die Seite nutzen möchtest.
      Hast du denn ein eigenes Unternehmen, dass du vertrittst? Dann könnte sich hier dennoch das lokale Unternehmen als Kategorie anbieten.
      Ansonsten trifft vielleicht eine der Kombinationen „Marken & Produkte -> Webseite“ oder auch „Unternehmen & Organisationen -> (Klein-)Unternehmen“ zu.
      Wenn du als Einzelperson auftrittst, könnte auch die Kombination „Personen -> Künstlerin bzw. Unternehmerin“ zutreffen.

      Viele Grüße,
      István

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please Do the Math      
 

Style Switcher

Layout options
  • Boxed Layout
  • Full Width Layout
Header options
Accent Color Examples
Background Examples (boxed-only)
  • detailed
  • pixels
  • diagonal-noise
  • swoosh_bw
  • swoosh_colour
  • beach
  • sundown
View all options →